Trabanten Verlag 

Wir sind ein neu gegründeter Independent-Verlag aus Berlin. Unser Schwerpunkt liegt auf Belletristik, Lyrik- und Essaybänden. Wir wollen Wege finden, um Menschen wieder stärker für Literatur zu begeistern. Dafür experimentieren wir mit neuen medialen Formen und Konzepten. Wir wollen unserer Generation in ihrer schöpfe-rischen Energie Flügel verleihen und literarisch-ästhetischen Anspruch mit dem Puls der Zeit in Einklang bringen. Dabei ist es nicht nur unser Ziel, gute Bücher zu machen, sondern auch soziale Verantwortung zu übernehmen und zu politisieren. Hierfür spenden wir regelmäßig einen Teil unserer Einnahmen an soziale Projekte und wollen gezielt durch eigene Veranstaltungen eine offene und engagierte Debattenkultur fördern.

Verlagsgeschichte

Der Trabanten Verlag wurde im November 2020 von dem jungen Berliner Lyriker Fabian Leonhard gegründet. Am Anfang stand vor allem der Wille, Lyrik wieder zurück in den Alltag zu bringen. Die ersten beiden Gedichtbände „Glücksjäger“ (Fabian Leonhard) und „brandloch“ (Huber-tus Koch) verkauften sich innerhalb weniger Wochen jeweils über 3000 Mal. Von diesem Erfolg beflügelt wurde direkt das nächste Projekt in Angriff genommen: Unter dem Hashtag #lockdownlyrik sammelte Leonhard auf Instagram innerhalb weniger Wochen über 1.400 Ge-dichte, die sich mit dem Alltag im Lockdown auseinander-setzen. Dabei entstand in kurzer Zeit das dritte Trabantenbuch: Ein Gedichtband, der 100 Gedichte von 100 Autor:innen versammelt und dessen Gewinn voll-ständig an die Berliner Obdachlosenhilfe gespendet wird. Mit dabei sind auch Texte von renommierten Autor:innen wie Sibylle Berg, Thomas Gsella, Ulrike Almut Sandig und Hubertus Koch.

 Fabian Leonhard im Berliner Verlagsbüro

sozialer Anspruch

Wir verbinden Literatur mit sozialem Anspruch. Regelmäßig veröffentlichen wir Bücher, deren Gewinne vollständig oder zu Teilen gespendet werden. So konnten wir neben dem #Lockdownlyrik-Buch, dessen Gewinn vollständig an die Berliner Obdachlosenhilfe geht, bereits im Dezember 2020 durch den Verkauf von Spenden-Exemplaren (Glücksjäger & Brandloch) über 3000€ an das Bündnis #LeaveNoOneBehind über-weisen, dass sich für eine neue, soziale Flüchtlingspolitik einsetzt.

Pressestimmen

In den folgenden Medien wurden wir bereits erwähnt:

»Richtig gute Bücher und soziales Engagement zusammenbringen – das ist die Mission des Trabanten Verlags.«

- Radio FLUXFM

»Er will Gedichte wieder zurück in unseren Alltag holen: Fabian Leonhard.«

- Bayerischer Rundfunk

»Wir wollen aber alle Bücher machen, nicht nur um Geld zu verdienen, sondern auch einen Teil des Gewinns spenden. Von Anfang an war allen klar, wer die Gesellschaft verändern will, muss auch als Unternehmen zwar Geld verdienen, aber nicht um jeden Preis, sondern auch soziale Dinge machen.«

- Österreichischer KURIER

0

UNSER NEWSLETTER

RECHTLICHES

&SERVICE

© 2020 Trabanten Verlag Berlin

  • Black Instagram Icon